Samstag, 4. Februar 2012

Zitronenkuchen - nicht wie gewünscht


Heute habe ich meinen ersten Kuchen für das Backprojekt 2012 gebacken und sogleich ist er misslungen... Ich hatte ja schon angedeutet, dass Backen nicht meine Stärke ist, deshalb habe ich eigentlich mit einem einfachen Rezept angefangen.


Das Problem war, dass ich nicht die passende Form hatte. Diese sollte nur 16x26 cm große sein und natürlich rechteckig. Ein richtiges Blech ist aber größer und ich habe was zurecht gebastelt. Leider half das nichts. Ich denke, es lag wohl auch an einem Mangel am Backpulver, obwohl ich mich ans Rezept gehalten habe. Also das nächste Mal: andere Form, mehr Backpulver.

Geschmacklich ist er allerdings ganz o.k. - nur eben zu flach und damit viel zu fest.

Hier dennoch das Rezept. Für die Backrezepte werde ich jetzt wieder die Mengenangaben zufügen, da es sonst erst recht nicht klappt:

Zutaten (18 Stücke):
  • 125 g weiche Butter
  • 60 g Puderzucker
  • 1 TL Vanilleextrakt
  • 2 TL Backpulver
  • 185 g Mehl
  • 3 Eier
  • 225 g Zucker
  • 185 ml Zitronensaft
  • 2 EL und 1 TL abgeriebene Zitronenschale
  • 85 g gemahlene Mandeln
Zubereitung:
  1. Ofen auf 180°C vorheizen. Die Form mit Backpapier auslegen.
  2. Die Butter mit dem gesiebten Puderzucker schaumig schlagen. 175 g gesiebtes Mehl und 1 1/2 TL Backpulver zufügen, ebenso Vanilleextrakt und 1 TL Zitronenschale. Den Teig in die Form drücken und 15 Minuten backen.
  3. Restliches Mehl und restliches Backpulver vermengen, in eine Schüssel sieben. Die Mandeln hinzufügen. Zuerst in einer anderen Schüssel die Eier mit dem Zucker, dem Zitronensaft und der Zitronenschale und dann mit den trockenen Zutaten verrühren. auf den gebackenen Teig gießen und nochmal 20 Minuten backen.

Quelle:

Keine Kommentare:

Kochrezept-Suche

Cucina rapida - schnelle Küche für Genießer. Ein Blog-Event von mankannsessen.de