Dienstag, 20. März 2012

Fondue


Ich liebe Fondue und vor zwei Wochen haben wir uns mal wieder zu einem ordentlichen Familienmahl zusammen gefunden. Ich verwende kein Öl, sondern Rindfleischbrühe, die ich vorher aus einem ordentlichen Stück Suppenfleisch (fand am nächsten Tag noch Verwendung in einer Nudelsuppe!), Wasser und Salz gekocht habe.

Als Fleisch habe ich ebenfalls Rindfleisch genommen und zwar sogenannte Rinder-Minuten-Steaks, die waren hervorragend geeignet. Das Fleisch wurde in schmale Streifen geschnitten.

Selbstgemachte Saucen gehören natürlich dazu, auch wenn ich fertigen Tsatsiki und noch ein paar andere Saucen dazu gestellt habe, die aber keiner wollte ;-).

Unsere Saucen diesmal:

Minzsauce: aus einer englischen Minzsauce und Joghurt zusammengerührt.
Remoulade: selbstgemachte Mayonnaise (Rezept z. B. hier) mit Eierwürfeln, Cornichons, Kapern und Kräuter.
Mango-Curry-Sauce: ebendiese Mayonnaise mit selbstgemachtem Mangochutney und reichlich Curry sowie etwas Zitronensaft verrührt.
Cocktailsauce ohne Alkohol: Tomatenmark, Zucker, etwas Orangensaft und Sahnemeerettisch mit der restlichen Mayonnaise vermischt.


Dazu gabs Ofenkartoffeln: einfach Kartoffeln waschen, in Spalten schneiden und auf ein Backblech legen. Mit Salz, Pfeffer und Paprikapulver würden und mit reichlich Öl beträufeln, ab in den Ofen.

Keine Kommentare:

Kochrezept-Suche

Cucina rapida - schnelle Küche für Genießer. Ein Blog-Event von mankannsessen.de