Montag, 26. November 2012

Hähnchen-Saté


Endlich gabs mal wieder Hähnchen-Saté bei mir. Diesmal habe ich ein anderes Rezept ausprobiert. Die Ernusssauce wird nicht gekocht, sondern nur gerührt und beinhaltet Curry-Paste. Die Marinade hatte noch frisches Zitronengras dabei, was dem Ganzen den rechten Pfiff gab.

Die Hähnchenbrustfilets in feine Streifen schneiden und auf Holzspieße wellenförmig aufstecken. Das kleingeschnittene Zitronengras mit Kokosmilch, etwas Salz, Sambal Oelek und Ingwer verrühren und über die Spieße geben. Das Fleisch mindestens eine Stunde marinieren lassen. Dann werden die Spieße entweder in einer großen Pfanne in heißem (Kokos-)Öl gebraten oder wie bei mir im Backofen gegrillt.

Für die Sauce Knoblauch, Erdnusscreme, Kokosmilch und Currypaste verrühren, mit Sambal Oelek, Reisessig (hab ich weggelassen) und Salz abschmecken.

Dazu gibts natürlich Reis.

Quelle:

Keine Kommentare:

Kochrezept-Suche

Cucina rapida - schnelle Küche für Genießer. Ein Blog-Event von mankannsessen.de